Weiche oder harte Kontaktlinsen ?

Grundsätzlich unterscheidet man zwei Arten von Kontaktlinsen - die formstabilen bzw."harten" und die weichen Kontaktlinsen.

Die weiche Kontaktlinse ist größer als die formstabile Kontaktlinse. Sie hat einen Feuchtigkeitsgehalt von 38% - 78% und zeichnet sich durch hohe Spontanverträglichkeit aus.

Die formstabile Kontaktlinse ist klein, federleicht und deshalb nach kurzer Eingewöhnungszeit kaum mehr zu spüren. Sie liegt nicht direkt auf der Hornhaut auf, sondern schwimmt auf dem Tränenfilm. Daß die Kontaktlinse trotzdem sicher sitzt, ist der Adhäsion zu verdanken, also dem Aneinanderhaften von Körpern aus unterschiedlichen Stoffen - selbst bewegungsintensive Sportarten sind damit möglich.

Die weiche Kontaktlinse ist größer als die formstabile Kontaktlinse. Sie hat einen Feuchtigkeitsgehalt von 38% - 78% und zeichnet sich durch hohe Spontanverträglichkeit aus.

Weiche Kontaktlinsen sind auch im sogenannten Tauschsystem erhältlich, bei dem sie zum Beispiel monatlich gewechselt werden. Tauschsysteme und Einmal-Kontaktlinsen gewährleisten eine optimale Hygiene und werden als zeitgemäße Sehhilfe immer beliebter.

Diese Frage, ob weiche oder harte Kontaktlinsen für Sie die richtigen sind, entscheiden wir gerne in einen unverbindlichem Informationsgespräch mit Ihnen.

Entscheidende Fragen werden sein: Verwendungszweck z.B.: Sport, Freizeit oder beruflicher Einsatz, Art der Fehlsichtigkeit, Voraussetzungen wie z.B. ausreichende Tränenflüssigkeit usw.